Hotline-Nummer: 0221 160 210  |  Eine Tochter der Santé Cie Deutschland GmbH  |

Umfassende Behandlung bei Kurzdarm-syndrom

Patienten mit Kurzdarmsyndrom sind auf eine durchdachte Behandlungs- und Ernährungs-strategie angewiesen. APOSAN versorgt Betroffene zuverlässig mit der richtigen Nahrung für zuhause und sorgt so für eine nachhaltig bessere  Lebensqualität.

Umfassende
Kurzdarmsyndrom
Behandlung

Patienten mit Kurzdarmsyndrom sind auf eine durchdachte Behandlungs- und Ernährungsstrategie
angewiesen. APOSAN versorgt Betroffene zuverlässig mit der richtigen Nahrung für zuhause
und sorgt so für eine nachhaltig bessere Lebensqualität.

In diesen Bereichen unterstützen wir Patienten mit Kurzdarmsyndrom

Individuelle Rezepturen für Ihre Ernährungs-Infusionslösung

Bei Fragen zur Zusammensetzung einer individuellen Rezeptur stehen wir Ärzten auf Grundlage der aktuellen Leitlinien bei Bedarf unterstützend zur Seite.

Individuelle Rezepturen für Ihre Ernährungs-Infusionslösung

Bei Fragen zur Zusammensetzung einer individuellen Rezeptur stehen wir Ärzten auf Grundlage der aktuellen Leitlinien bei Bedarf unterstützend zur Seite.

Nahtlose Therapiefortführung nach Klinikaufenthalt

Ein besonderes Anliegen ist uns die durchgehende Therapie bei Patienten, die eine intravenöse (=über die Vene) Ernährung erhalten. Wir vereinbaren einen Schulungstermin, der bei Ihnen zu Hause stattfindet, damit Sie mit unseren Infusionsbeuteln versorgt und geschult werden können.

Nahtlose Therapiefortführung nach Klinikaufenthalt

Ein besonderes Anliegen ist uns die durchgehende Therapie bei Patienten, die eine intravenöse (=über die Vene) Ernährung erhalten. Wir vereinbaren einen Schulungstermin, der bei Ihnen zu Hause stattfindet, damit Sie mit unseren Infusionsbeuteln versorgt und geschult werden können.

Schulung von Patienten und Angehörigen

Um einen hohen Hygienestandard sicherzustellen, schulen wir Patienten, Angehörige und Pflegedienste in der Handhabung der Infusionstherapien. Dazu kommen unsere Patientenbetreuer zu Ihnen ins Krankenhaus und/oder nach Hause. Sie beantworten Ihnen alle Fragen rund um diese spezielle Ernährung.

Schulung von Patienten und Angehörigen

Um einen hohen Hygienestandard sicherzustellen, schulen wir Patienten, Angehörige und Pflegedienste in der Handhabung der Infusionstherapien. Dazu kommen unsere Patientenbetreuer zu Ihnen ins Krankenhaus und/oder nach Hause. Sie beantworten Ihnen alle Fragen rund um diese spezielle Ernährung.

Enge Zusammenarbeit mit Hausärzten​

Wir arbeiten eng mit den betreuenden niedergelassenen Ärzten zusammen. Wir stellen uns Ihrem niedergelassenen Arzt persönlich vor und sind kompetente Ansprechpartner zum Rezeptmanagement.

Enge Zusammenarbeit mit Hausärzten​

Wir arbeiten eng mit den betreuenden niedergelassenen Ärzten zusammen. Wir stellen uns Ihrem niedergelassenen Arzt persönlich vor und sind kompetente Ansprechpartner zum Rezeptmanagement.

Ernährung bei Kurzdarmsyndrom​​

Ihr Arzt stellt (oft in Zusammenarbeit mit einem Ernährungstherapeuten) eine Ernährungstherapie für Sie zusammen, die sich individuell aus oraler (= über den Mund), enteraler (= über den Magen-/Darm Trakt) und parenteraler (= über die Vene) Ernährung zusammensetzen kann, je nach Alter und Aufnahmevermögen des Restdarms.

Ernährung bei Kurzdarmsyndrom​​

Ihr Arzt stellt (oft in Zusammenarbeit mit einem Ernährungstherapeuten) eine Ernährungstherapie für Sie zusammen, die sich individuell aus oraler (= über den Mund), enteraler (= über den Magen-/Darm Trakt) und parenteraler (= über die Vene) Ernährung zusammensetzen kann, je nach Alter und Aufnahmevermögen des Restdarms.

Individuelle Rezepturen für Ihre Ernährungs-infusionslösung

Individuelle Rezepturen für Ihre Ernährungs-infusionslösung ​

Je nach Diagnose und Ihrem Bedarf beraten wir Ihren behandelnden Arzt, welche individuelle Rezeptur eingesetzt werden sollte. Dabei sind wir herstellerneutral.

Nahtlose Therapiefortführung nach Klinikaufenthalt

Nahtlose Therapiefortführung nach Klinikaufenthalt​

Ein besonderes Anliegen ist uns die durchgehende Therapie bei Patienten, die eine intravenöse (=über die Vene) Ernährung erhalten. Wir vereinbaren einen Schulungstermin, der bei Ihnen zu Hause stattfindet, damit Sie mit unseren Infusionsbeuteln versorgt und geschult werden können.

Schulung von Patienten und Angehörigen

Schulung von Patienten und Angehörigen

Um einen hohen Hygienestandard sicherzustellen, schulen wir Patienten, Angehörige und Pflegedienste in der Handhabung der Infusionstherapien. Dazu kommen unsere Patientenbetreuer zu Ihnen ins Krankenhaus und/oder nach Hause. Sie beantworten Ihnen alle Fragen rund um diese spezielle Ernährung.

Enge Zusammenarbeit mit Hausärzten

Ernährung bei Kurzdarm Syndrom

Wir arbeiten eng mit den betreuenden niedergelassenen Ärzten zusammen. Wir stellen uns Ihrem niedergelassenen Arzt persönlich vor und sind kompetente Ansprechpartner zum Rezeptmanagement.

Ernährung bei Kurzdarmsyndrom

Schulung von Patienten und Angehörigen

Ihr Arzt stellt (oft in Zusammenarbeit mit einem Ernährungstherapeuten) eine Ernährungstherapie für Sie zusammen, die sich individuell aus oraler (= über den Mund), enteraler (= über den Magen-/Darm Trakt) und parenteraler (= über die Vene) Ernährung zusammensetzen kann, je nach Alter und Aufnahmevermögen des Restdarms.

„Ich bin mit der Versorgung durch APOSAN sehr zufrieden. Wir haben einen wunderbaren Außendienstmitarbeiter für die parenterale Ernährung, der sich sehr gut um uns kümmert und mit bei allen Fragen zu Seite steht. Das Bestellen unserer Ware geht einfach und schnell. Auch die Außendienstmitarbeiterin für die enterale Ernährung kümmert sich stets sehr gut um uns.“

Claudia Stutzer, Mutter eines Mädchens mit Kurzdarmsyndrom

Weiterführende Informationen zum Krankheitsbild Kurzdarmsyndrom

Alles über das Kurzdarmsyndrom

In unserem Wissens-Artikel erhalten Sie umfassende Informationen zur Entstehung, zu den Symptomen sowie zur Behandlung und Ernährung im Krankheitsbild Kurzdarmsyndrom.

Parenterale Ernährung

APOSAN bietet Patienten mit Kurzdarmsyndrom eine ambulante Versorgung mit Nährstoffen über den Weg der parenteralen Ernährung. Erfahren Sie jetzt mehr.

Enterale Ernährung

Mithilfe der enteralen Ernährung unterstützt APOSAN Patienten mit Kurzdarmsyndrom bei der Nahrungsaufnahme per Sonde – bequem von zuhause aus.

Das APOSAN Konzept

Wir bieten Ihnen eine selbstbestimmte, umfassende Versorgung für zuhause. Erfahren Sie mehr über die Bestandteile des APOSAN Konzeptes.

Die häufigsten Fragen zum Kurzdarmsyndrom

Kurzdarmsyndrom

Das ist abhängig von der zugrundeliegenden Diagnose. Insbesondere bei Kindern kann die parenterale Ernährung häufig nach einiger Zeit ausgeschlichen werden.

Ein Kurzdarmsyndrom hindert Sie nicht am Essen. Es hat einen Einfluss auf die Nährstoffe, die Ihr Körper aus der Nahrung aufnehmen kann. Daher ist nicht die gegessene Menge entscheidend, sondern ihre Gewichtsentwicklung und die Versorgung mit Nährstoffen, die man im Blut überprüfen kann.

Unsere größte Stärke: Persönliche Patientenbetreuung mit einem Plus an Engagement

Wir kennen unsere Patienten und setzen auf individuelle Betreuung statt anonymisierter Fallbearbeitung. Wir begleiten Menschen ein Leben lang und mildern ihre größten Sorgen. Melden Sie sich – wir sind für Sie da.

Zu welchen Themengebieten können wir Ihnen weiterhelfen?